Das steckt dahinter...

Als unsere Tochter Juliana vor zwei Jahren mit dem Down-Syndrom geboren wurde, war der Schock nach der Diagnose unendlich groß. Wir waren davon überzeugt, nie mehr glücklich sein zu können und hatten eigentlich nur diese Klischeebilder von früher im Kopf. Die Bücher, die uns damals im Krankenhaus gezeigt wurden, enthielten nicht nur veraltete, medizinische Informationen, sondern auch sehr unvorteilhafte Fotografien, die Kinder nicht porträtierten, sondern vielmehr demonstrierten.

Die Idee zu diesem Buch entstand aber erst zehn Monate später, als ich Freunden die Fotos unseres ersten Italienurlaubs mit Juliana zeigte. Bilder, die vor allem Spaß, Freude und Glück ausstrahlten. Da ich leidenschaftlich gerne fotografiere, kam mir die Idee, ein Buch zu machen, in dem ich 15 Mütter - die mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen sind - mit ihren Kindern vorstelle. Kinder, die vor allem eine Gemeinsamkeit haben: das 47. Chromosom.

Dieses Buch soll nicht nur mit seinen schönen Bildern frischgebackenen Eltern Mut machen, sondern in erster Linie helfen, Vorurteile und Ängste in unserer Gesellschaft abzubauen und zeigen, dass Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom keinesfalls bedeutet, weniger Spaß, Glück und Freude zu empfinden. Vermutlich ist sogar das Gegenteil der Fall.